Bewegung ist Leben

Bewegung ist Leben – was sich so banal anhört, hat vom ersten Augenblick des Lebens an Bestand. Die erste Zellteilung, der erste Atemzug, der erste Schrei, all das wäre ohne Bewegung gar nicht möglich.

Ein Jeder von uns hat also schon so manchen Kampf um das Leben gewonnen. Warum also in einer Phase, in der es ein weiteres Mal um das Leben geht, die Taktik des Lebens ändern?

Dass Bewegung einen positiven Einfluss auf eine onkologische Therapie hat, ist mittlerweile unbestritten, wissenschaftlich belegt.

Tatsächlich tun Bewegung und Sport dem Körper während der Therapie gut:

Sport verbessert nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf die Psyche.

Viele meiner Klienten haben mit Kenntnis ihrer Diagnose das Gefühl, einzig die Erkrankung macht nun den Köper aus. Sie verlieren von Jetzt auf Gleich das Selbstvertrauen, die Ressourcen des eigenen Körpers. Das mag angesichts des Schocks verständlich erscheinen.  Tatsache aber ist auch, dass der Körper ein Wunder bleibt.  Es gilt nun, die Selbstheilungskräfte zu nutzen, die medizinische Therapie zu unterstützen und den Geist für die anstehenden Aufgaben zu stärken.

Die Psyche ein sehr wichtiger Faktor dabei. Neben den Begleiterscheinungen der medikamentösen Therapie gelten allgemeine Schwäche oder auch Fatique (Erschöpfungs-Syndrom) als sehr belastend für die Seele.

Ich möchte Sie motivieren, Ihnen Mut machen und gemeinsam mit Ihnen den Blick nach vorn erarbeiten.

Jeder Mensch ist anders, jede Krankheit und jede Therapie ist anders, wird verschieden wahrgenommen. Also sollte auch jedes Bewegungskonzept, jede Begleitung in dieser für Sie schweren Phase Ihres Lebens auf Sie individuell zugeschnitten sein.

Ich möchte Ihnen die Angst vor Überbelastung nehmen, mit Ihnen wieder das Selbstverständnis in Ihren Körper erarbeiten – mit Spaß und dem Gefühl sich in diesen Einheiten an den Bewegungen, dem Training zu erfreuen, Kraft und Zuversicht zu tanken und einen Schritt nach dem anderen nach vorn zu gehen.

Denn Bewegung ist Leben.